Mit guter Angel Schnur besser fischen

Viele Angler greifen auf die falsche Angel Schnur zurück. Dabei ist es wichtig, die Angelsehne exakt auf Fischart und Angelmethode abzustimmen.

Noch nie zuvor war die Auswahl an unterschiedlichen Angelschnüren so groß. Angler, die heutzutage ihre Rollen neu bespulen möchten, haben die Qual der Wahl. Eine Vielzahl an Schnüren kommt zur Auswahl. Trotzdem müssen viele Petrijünger nicht lange überlegen, da sie zumeist genau wissen, was sie wollen. Allerdings ist diesbezüglich anzumerken, dass nicht immer die optimale Schnur gewählt wird.

Dies gilt besonders für den kauf geflochtener Schnüre. Heutzutage gilt geflochtene Angel Schnur als äußerst gefragt. Besonders junge Angler ziehen diese Schnüre vor, was unter anderem auf die intensive Werbung der Hersteller zurückzuführen ist. Glaubt man den Herstellern, bringen diese Schnüre nur Vorteile mit sich und stellen somit die beste Wahl dar. Deshalb sind auch viele Fischer dazu bereit, für diese Schnüre relativ hohe Preise zu bezahlen.

Geflochtene Angel Schnur: Vorteile und Nachteile im Überblick

Natürlich existieren gewisse Vorzüge, dieser Angelschnüre. Zunächst einmal fällt auf, dass geflochtene Schnüre mit einer immens hohen Tragkraft aufwarten. Wollte man früher eine monofile Schnur fischen, die mehr als 10 Kilogramm trägt, musste diese einen Durchmesser von mindestens 0,35 Millimeter haben. Im Zeitalter der geflochtenen Hightech-Schnüre ist das vollkommen anders. Schnüre mit 0,15 Millimeter Durchmesser erreichen diese Tragkraft relativ häufig.

Im Grunde ist die hohe Tragkraft das wesentliche Argument, das für den Kauf solcher Angelsehnen spricht. Aber es gibt auch Nachteile. Hierzu zählt vor allem die fehlende Dehnung. Um die Dehnbarkeit ist es relativ schlecht bestellt: Viele dieser Angel Schnüre lassen sich nicht oder nur sehr geringfügig dehnen. Ist die Bremse an der Stationärrolle oder Multirolle nicht reicht eingestellt oder die Rutenspitze zu hart, werden Stöße nicht abgefangen und gehakte Fische können ausschlitzen. Des Weiteren sind die angegebenen Durchmesser der Hersteller mit Vorsicht zu genießen. Viele dieser Schnüre sind im Querschnitt überhaupt nicht rund. Einige Hersteller geben einfach die Breite an, die an der schmalsten Stelle gemessen wird. Hinzu kommt das Thema Transparenz: Hier befindet man sich mit einer monofilen Angel Schnur klar im Vorteil.

Ein interessantes Thema ist auch die Abriebfestigkeit. Geflochtene Schnüre gelten als äußerst empfindlich was den Kontakt mit Steinen oder anderen Materialien im Gewässer betrifft. Die kleinen einzelnen Fasern scheuern sehr schnell durch, wodurch die Tragkraft spürbar verringert wird. Viele Hersteller überziehen ihre Angelschnüre daher mit einem Coating. Jedoch kann sich dieses Coating im Lauf der Zeit lösen - dann ist die Schnur ungeschützt und verliert je nach Einsatz schnell an Tragkraft.

Monofile Schnüre zumindest beim Vorfach verwenden

Aufgrund der höheren Tragkraft steht dennoch für viele Angler fest, dass sie bei den geflochtenen Schnüren bleiben. Deshalb ist es sinnvoll, zumindest beim Vorfach auf monofile Schnüre zu setzen. Monofile Angel Schnur stellt sicher, dass zumindest eine gewisse Dehnung vorhanden ist und sich Stöße, die vom Fisch ausgehen, unmittelbar abgefangen werden können. Dies gilt übrigens nicht nur für das Angeln mit Naturködern. Auch beim Spinnfischen bietet es sich an, hinter das Stahlvorfach bzw. zwischen Stahlvorfach und Hauptschnur ein Stück Monoschnur zu knoten.

Beim Kauf auf große Schnurmengen setzen

Was den Kauf von Angelschnüren betrifft, so ist man als Angler gut damit beraten, die Preise einzelner Händler zu vergleichen. Je nach Angelshop können größere Preisunterschiede auftreten. Wer seine Angel Schnur günstig kaufen möchte, sollte deshalb unbedingt einen Preisvergleich vornehmen. Hierbei sollte man Onlinehändler nicht auslassen: Es gibt viele Online-Angelshops, die im vergleich zu regionalen Angelgeschäften ihre Schnüre deutlich günstiger verkaufen. Dies gilt besonders für die Abnahme größerer Schnurmengen. Eine 1000-Meter Spule zu kaufen, sagt womöglich nicht jedem Angler zu. Doch wenn man mit Freunden zusammenlegt und sich die Schnur teilt, kann bares Geld gespart werden.