Wie Sie zum Angeln die besten Ruten auswählen

Beim Angeln muss auf die Ruten Verlass sein. Deshalb sollte man Angelruten kaufen, die exakt auf Gewässer und Zielfisch abgestimmt sind.

Einem Neuling kann man es nicht verübeln, wenn er mit Angelruten fischt, die als Allround-Ruten einzustufen sind. Gerade um erste Erfahrungen zu sammeln, ist eine Allround-Angelausrüstung keine schlechte Wahl. Mit entsprechenden Angelgeräten ist es möglich, verschiedene Angelmethoden zu testen und sich am Fang unterschiedlicher Fischarten zu versuchen. Sobald man jedoch darauf aus ist, bestimmte Fische zu fangen, bietet es sich an, sich zu spezialisieren und abgestimmte Angelgeräte einzusetzen.

Dies gilt ganz besonders für die Ruten. Beim Angeln kann die Wahl der Ruten sowie auch anderer Teile der Ausrüstung einen entscheidenden Einfluss auf die Fangchancen nehmen. Gerade im Drill hat man es wesentlich leichter, wenn Rute und Rolle exakt auf den Fisch abgestimmt sind. Außerdem genießt man einen wesentlich höheren Komfort. Wer beispielsweise beim Spinnfischen zu einer schweren Allroundrute greift, hat es nicht gerade leicht. Ermüdungsfreies Angeln ist auf lange Sicht so nicht möglich. In solch einem Fall sollte man sich eine gute Spinnrute kaufen, um von einem niedrigeren Gewicht sowie weiteren Vorzügen zu profitieren.

Die Vorteile beim Angeln mit abgestimmten Ruten

Nicht nur beim Spinnfischen, sondern auch bei vielen anderen Angelmethoden verhält es sich so, dass exakt ausgewählte und abgestimmte Angelruten mehrere Vorteile mit sich bringen. Mit dem Gewicht wurde bereits ein wichtiger Punkt genannt. Ein weiteres Merkmal ist die abgestimmte Belastbarkeit. Wenn man beispielsweise auf Raubfische wie Hecht oder Wels angeln möchte, müssen die Angelruten eine immens hohe Belastbarkeit aufweisen. Ganz ähnlich ist es um das Wurfgewicht bestimmt, das entsprechend abgestimmt sein muss. Wer beispielsweise eine Hechtrute kaufen will, sollte sich überlegen, ob er Köderfische oder vergleichsweise leichte Kunstköder auswerfen möchte.

Aber auch Rutenlänge, Grifflänge und Art des Rollenhalters sollten entsprechend abgestimmt sein. Jedem Angler kann daher nur der Ratschlag erteilt werden, bei der Erweitung seiner Angelrüstung ausschließlich gute Ruten zu erwerben. Die Vorteile machen sich beim Angeln schnell bezahlt. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass natürlich auch die Qualität stimmen muss. Von einer Billigrute kann man nicht erwarten, dass sie dieselben Eigenschaften wie ein Profimodell aufweist. Zwar müssen es nicht unbedingt die teuersten Angelgeräte sein, doch ein gewisses Mindestmaß an Qualität sollte dennoch erworben werden.

Angelruten online kaufen und dadurch sparen

Hinsichtlich der Preise ist zu ergänzen, dass die Wahl des Angelhändlers nicht zu unterschätzen ist. Nicht in jedem Angelgeschäft ist die gewünschte Angelrute zu einem niedrigen Preis erhältlich. Sofern der Preisunterschied nicht zu groß ausfällt, bietet es sich natürlich trotzdem an, die Rute vor Ort beim örtlichen Angelladen zu kaufen, weil dort die Möglichkeit besteht, sie vor dem Erwerb in den eigenen Händen zu halten.

Bei gravierenden Preisunterschieden sieht die Sache schon wieder anders aus. Ab einem gewissen Preisvorteil ist es durchaus empfehlenswert, Angelgeräte bei anderen Händlern zu kaufen. Gerade Onlineshops gelten als relativ preiswert: So mancher Angelshop wartet mit Preisen auf, die unschlagbar günstig sind und somit einen klaren Kauf verkörpern.