Warum die Baitcastrolle es wert ist, gefischt zu werden

Vor der Baitcastrolle schrecken viele Angler zurück. Doch der erfahrene Spinnfischer weiß genau, dass diese Angelrolle eine Menge zu bieten hat.

Wenn im Zusammenhang mit dem Thema Spinnfischen von Angelrollen gesprochen wird, sind damit fast immer Stationärrollen gemeint. In diesem Segment kann man mittlerweile auf eine sehr bereite Auswahl an so genannten Spinnrollen blicken. Die Hersteller von Angelgeräten haben ihre Sortimente in den letzten Jahren stark ausgebaut.

Diese Entwicklung betrifft auch den Bereich der so genannten Baitcastrollen. Allerdings ist anzumerken, dass es immer noch relativ wenige Angler gibt, die sich an das Fischen mit diesen Rollen herantrauen. Getreu dem Motto: “Was der Bauer nicht, kennt, frisst er nicht“ bleiben viele Angler auf sicherem Abstand, was im Grunde sehr schade ist. Denn viele Erfahrene Spinnangler wissen genau, dass diese Angelrollen über eine Daseinsberechtigung verfügen.

Angler sollten andere Spinnrollen ruhig einmal testen

Es lohnt sich wirklich, einmal eine Baitcastrolle zu montieren und mit dieser zu fischen. Allerdings sei gleich an dieser Stelle auf die Tatsache verwiesen, dass in solch einem Fall auch die passende Spinnrute, nämlich eine so genannte Baitcastrute benötigt wird. Die richtig guten Angelruten, die von namhaften Herstellern stammen, sind deshalb in zwei Ausführungen, nämlich als Spinnruten und als Baitcastruten erhältlich.

Für den Einsatz dieser Angelrollen spricht vor allem der hohe Komfort beim Fischen. Schon das Auswerfen der Kunstköder bereitet eine Menge Freude. Die Baitastrolle lässt sich mit einer Hand besser bedienen, weshalb das Werfen einfach mehr Freude bereitet. Außerdem ist gilt es als besonders komfortabel. Vor allem wenn es darum geht Unterhandwürfe zu machen (beim Angeln vom Angelboot aus, bleibt einem oftmals keine Alternative zum Unterhandwurf), wird man den Komfort einer entsprechenden Angelrolle zu schätzen wissen.

Was beim Kauf von Baitcastrollen zu beachten ist

Wenn es darum geht, sich an neue Angelgeräte heranzuwagen, möchten die meisten Angler nicht allzu viel Geld investieren und erst einmal günstiges Angel-Equipment testen. Doch gerade bei der Baitcastrolle sollte man wissen, dass Qualität eine immens wichtige Rolle spielt. Deshalb gilt es besonders mit den günstigen Modellen aufzupassen, die im Angelladen angeboten werden. Selbst wenn diese von namhaften Herstellern stammen, müssen sie nicht unbedingt überzeugen. Schon so manch erfahrener Spinnfischer ist enttäuscht gewesen. Für Neulinge stellt dies ein Risiko dar: Womöglich lehnt man diese Spinnrollen frühzeitig ab, obwohl man eigentlich Gefallen daran finden könnte.

Jeder Angler, der sich erstmalige eine Rolle zum Baitcast-Fischen kaufen möchte, sollte deshalb von Beginn an auf Qualität setzen und besser eine Angelrolle der mittleren oder höheren Preisklasse kaufen. Erst diese Angelrollen zeigen auf, welcher Komfort tatsächlich geboten wird. Zumal die Rollen in der Anschaffung durchaus günstig sein können. Wenn der Angelladen vor Ort nicht günstig ist oder die Auswahl fehlt, sollte man online bestellen. Es gibt inzwischen mehrere Angelshops im Internet, die mit einer großen Auswahl an Angelgeräten und niedrigen Preisen überzeugen.