Woran eine gute Angeljacke zu erkennen ist

An eine Angeljacke werden deutlich höhere Anforderungen gestellt, als viele Angler annehmen. Man sollte daher nur sehr hochwertige Jacken kaufen.

Es gibt relativ viele Angler, die noch nicht einmal eine spezielle Angeljacke besitzen. Nicht selten geht es in der Freizeitjacke an das Gewässer, was im Grunde auch gar nicht so schlimm ist. Bei gutem Wetter kommt man häufig auch so zurecht. Anders kann die Sache aussehen, wenn sich das Wetter deutlich verschlechtert. Wer kein Schönwetterangler ist, wird mit genau wissen, was gemeint ist. Bei starkem Wind, enormem Regen und niedrigen Temperaturen ist es wichtig, über ordentliche Angelbekleidung zu verfügen.

Gute Angelkleidung wird stark über die Jacke definiert. Sie muss den Oberkörper schützen und es gleichzeitig erlauben, immer noch uneingeschränkt fischen zu können. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan: Eine solche Jacke muss man erst einmal finden. Längst nicht alle Jacken können diese hohen Anforderungen erfüllen.

Outdoorjacken sind eine gute Wahl

Erstklassige Angelbekleidung kann man über verschiedene Händler beziehen. Zumeist ist es am besten, gar nicht vorrangig in Angelgeschäften zu suchen. Dort ist die Bekleidungsauswahl häufig nicht besonders groß und die Qualität kann auch nicht immer überzeugen. Viele Angler sind deshalb besser dran, wenn sie sich bei anderen Händlern umsehen. Vor allem Händler für Outdoorbekleidung sind eine gute Anlaufstelle.

In guten Geschäften für Outdoor Equipment sind beispielsweise Funktionsjacken erhältlich. Sie sind in der Regel wasserdicht und winddicht. Dementsprechend ist es möglich, sich auch bei schlechtem Wetter für längere Zeit im Freien aufzuhalten, ohne dass man sich gleich erkältet. Außerdem sind diese Jacken mit zahlreichen Taschen ausgestattet, weshalb sie problemlos als Angeljacken zu gebrauchen sind.

Eine Sonderstellung nehmen so genannte Watjacken ein. Jacken, die man in Verbindung mit einer Wathose beim Fliegenfischen trägt, müssen besonderen Anforderungen gerecht werden. So sollten sie zum Beispiel über ein Futter verfügen, dass keine oder zumindest nur wenig Nässe aufnimmt. Dadurch gestaltet sich das spätere Trocknen leichter. Derartige Jacken sind im Regelfall nur über Fachgeschäfte erhältlich. Wer eine Watjacke kaufen möchte, sollte sich daher bei Händlern umsehen, die Fliegenfischerkleidung führen.

Angeljacke nur online kaufen, wenn man die Größe kennt

Weil die Auswahl vor Ort nicht immer groß ist, ziehen es einige Angler vor, ihre Angelbekleidung online zu kaufen. Gegen die Suche von Angeljacken im Internet ist nichts einzuwenden, da es eine stattliche Anzahl an Onlineshops gibt, die gute Jacken verkaufen. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass man die Kleidungsstücke nicht anprobieren kann. Deshalb ist es immer von Vorteil, wenn man seine Größe kennt. Außerdem sollte bei Händlern gekauft werden, die einem mit Gewissheit die Möglichkeit einräumen, nicht passende Waren zurücksenden zu können.