Anglerstuhl: Tipps zu Auswahl und Kauf

Wer einen Anglerstuhl kaufen möchte, kann auf eine große Auswahl blicken. Doch nicht jeder Angelstuhl ist am Angelgewässer wirklich zu gebrauchen.

Sehr viele Angler ziehen es vor, sich am Gewässer zu setzen. Sie empfinden es als angenehm, sich setzen und somit in Ruhe abwarten zu können. Dementsprechend werden extra Stühle mit an das Angelgewässer genommen. Nicht selten wird hierzu auf Campingstühle zurückgegriffen. Schließlich sind diese in zahlreichen Haushalten zu finden und außerdem auch noch günstig.

Allerdings muss berücksichtigt werden, dass die Qualität nicht immer überzeugt. Oftmals stellt ein Campingstuhl einen großen Kompromiss dar, weil er gegenüber professionellen Angelstühlen gewisse Nachteile mit sich bringt. Die gilt besonders für die Stuhlbeine: Oft kommt es vor, dass sie im Boden einsenken. Oder sie sind für das lange Ansitzen nicht geeignet, was sich beispielsweise in Form von Rückenschmerzen bemerkbar macht. Jeder Angler, der häufiger am Gewässer sitzt, sollte sich daher überlegen, ob es nicht besser wäre, sich einen hochwertigen Anglerstuhl zu kaufen.

Wodurch sich gute Angelstühle auszeichnen

Es ist gar nicht so schwierig, einen Stuhl zu finden, der beim Angeln wirklich von Nutzen ist. Lediglich ein paar grundlegende Punkte müssen berücksichtigt werden, damit man später zufrieden ist. Ein Punkt wurde schon genannt: Das Einsinken kann zum Problem werden. Sofern man einen Stuhl erwirbt, der von einem Angelhersteller stammt, gibt es dieses Problem meistens nicht. Ein typischer Karpfenstuhl ist verbreiterten Stuhlfüßen ausgestattet. Die verbreiterte Oberfläche verhindert ein Einsinken. Zudem ist die Rückenlehne im Winkel verstellbar, damit man bequem sitzen kann.

Ein paar weitere Eigenschaften sollten ebenfalls nicht fehlen. Generell gilt, dass eine hohe Verarbeitungsqualität nicht schadet. Lieber sitzt man auf Markenqualität und bezahlt beim Preis ein paar Euro mehr, als später einen neuen Anglerstuhl kaufen zu müssen. Die gute Verarbeitung macht sich vor allem beim Gestell bemerkbar, das als belastbar gilt. Aber auch die Nylonstoffe überzeugen, weil sie Regen und andere Wettereinflüsse besser wegstecken. Außerdem sollte das Gewicht nicht so hoch bemessen sein. Es ist immer gut, wenn sich auch ein großer Carpchair gut zusammenklappen und dann ohne großen Kraftaufwand tragen lässt.

Ein Anglerstuhl ist auch im Internet erhältlich

Stühle, die diesen Anforderungen gerecht werden, findet man leider nicht in jedem Angelgeschäft. Deshalb ist es oftmals gar nicht so schlecht, sich auch in Geschäften für Camping oder Outdoor Artikel umzusehen. Unter Umständen stößt man auch dort auf brauchbare Stühle.

Ansonsten ist es ratsam, online zu suchen. Es gibt einige Online-Angelshops, deren Auswahl im Bereich der Angelstühle nicht zu wünschen übrig lässt. Die Auswahl im Web ist ungemein groß, weshalb jeder Angler schnell fündig werden dürfte. Allerdings sollten keine voreiligen Bestellungen getätigt werden. Es ist immer gut, Preise zu vergleichen, damit man günstig zuschlagen kann.