Familienzelte für den Outdoor Bereich richtig auswählen

Da es Familienzelte in unterschiedlichsten Ausführungen gibt, muss man bei der Auswahl vorsichtig sein. Nur hochwertige Zelte sind ihr Geld wert.

Mit einem kleinen Zelt kommt man am Angelgewässer nicht immer weit. Je nach Angeltour kann es schon einmal vorkommen, dass man einfach mehr Platz benötigt. Dann hilft ein kleines Bivvy Angelzelt nicht mehr weiter - stattdessen muss eine professionelle Lösung her. Dies kann schon einmal bedeuten, ein richtiges Campingzelt bzw. sogar Familienzelt einzusetzen. Diese Zelte bieten deutlich mehr Raum, wodurch es beispielsweise möglich wird, eine größere Ausrüstung sicher aufzubewahren.

Zunehmend mehr Angler (besonders Karpfenangler) erkennen die Vorzüge solch großer Zelte und treffen deshalb die Entscheidung, einen Kauf zu tätigen. Allerdings ist es gar nicht so leicht, im Handel für Outdoor- und Campingprodukte fündig zu werden. Familienzelte werden nämlich in den verschiedensten Ausführungen angeboten. Es fällt auf, dass der Markt von Billigprodukten überschwemmt wird. Ein großes Zelt für die Familie kostete früher richtig viel Geld. Heutzutage sind einige Zeltmodelle schon günstig erhältlich. Allerdings ist vorsichtig geboten, denn oftmals steht der Preis in enger Beziehung zur gebotenen Qualität.

Besser nur hochwertige Zelte kaufen

Für den einen oder anderen Camper mag es reizvoll sein, sich für ein billiges Zelt zu entscheiden. Allerdings kann sich eine solche Kaufentscheidung relativ schnell rächen. Meist fängt es schon beim Zeltaufbau an, der sich nicht leicht gestaltet. Aber auch die Qualität kann zu wünschen übrig lassen. Minderwertige Zeltplanen können Wind und Regen nicht zuverlässig abhalten. In solch einem Familienzelt wohnt oder übernachtet es sich nicht gerade komfortabel.

Gerade Angler stellen an ihre Zelte zumeist sehr hohe Anforderungen, weshalb es sich empfiehlt, den Kauf nicht zu überstürzen, sondern besser mehrere Geschäfte aufzusuchen und bewusst auf Qualität zu setzen. Gute Zelten erkennt man beispielsweise daran, dass die Zeltstoffe von hoher Qualität sind. Besonders den Zeltboden sollte man sich genau ansehen. Ebenso gilt es zu prüfen, wie Reißverschlüsse und Ösen eingenäht sind. Wer sich hiermit nicht auskennt, sollte einen Händler aufsuchen, der eine fachmännische Beratung bietet. Eine gute Beratung kann sich in diesem Bereich ganz schnell bezahlt machen.

Familienzelte gebraucht kaufen und dadurch sparen

Nun wird so mancher Petrijünger womöglich sagen, dass es ihm gar nicht so sehr um den Wohnzweck geht, sondern er einfach nur ein Zelt benötigt, das absolut zuverlässig ist. In solchen Fällen bietet es sich an, einmal darüber nachzudenken, ob man das Familien- oder Campingzelt nicht einfach gebraucht kaufen möchte. Sofern es nicht zu alten ist, darf ein Erwerb durchaus in Betracht gezogen werden. Über Campinghändler und Onlineauktionen ist es möglich, auf eine attraktive Auswahl an gebrauchten Zelten zu stoßen, die hinsichtlich ihrer Qualität durchaus zu überzeugen wissen und die außerdem vergleichsweise günstig sind.