Woran ein gutes Filiermesser zu erkennen ist

Mit einem hochwertigen Filiermesser lassen sich Fische schnell und sicher filetieren. Allerdings sollte man nur erstklassige Messer kaufen.

Wenn es um die Zubereitung selbst gefangener Fisch geht, stehen viele Möglichkeiten offen. Eine der beliebtesten Möglichkeiten besteht darin, Fischfilets zu verarbeiten. Doch erst einmal muss man an die Filets herankommen. Im Grunde ist dies nicht schwierig. Jeder kann das Filetieren relativ schnell erlernen. Alles was man dazu benötigt, ist ein geeignetes Messer.

Im Handel werden spezielle Messer, so genannte Filiermesser angeboten. Diese zeichnen sich durch ihre dünnen und daher auch sehr biegsamen Klingen aus. Weil die Klingen so biegsam sind, kann man relativ zielsicher durch das Fischfleisch fahren und die Filetstücke herausschneiden. Gute Köche sind auch mit einem klassischen Küchenmesser sehr erfolgreich, doch im Allgemeinen gilt, dass sich das Filetieren mit einem klassischen Filetiermesser leichter gestaltet.

Tipps zum Filiermesser und dessen Auswahl

Gerade im Angelladen werden oftmals relativ günstige Messer angeboten. Allerdings ist in diesem Zusammenhang auf die Qualität zu verweisen. Generell ist es empfehlenswert, hochwertige Messer zu kaufen. Besonders die billigen Messer können nicht immer überzeugen: Vor allem mit den Messerklingen gibt es Schwierigkeiten. Wenn der Stahl nicht hochwertig bzw. genau abgestimmt ist, verbiegen die Klingen. Gute Klingen federn hingegen zurück, sind aber absolut biegsam und neigen nicht zum brechen.

Viele der in Angelgeschäften Filetiermesser sind daher weniger empfehlenswert. Deshalb braucht man sich auch nicht zwingend im Angelladen umsehen. Im Handel für Küchenmesser stößt man zumeist auf deutlich bessere Produkte. Zwar kosten diese Messer auch mehr, aber dafür stimmt die Qualität.

Nun werden einige Angler sagen, dass sie mit einem Küchenmesser nichts anfangen können. Sie möchten ihr Filiermesser zusammen mit einer Messerscheide kaufen, damit sie es als Angelmesser bei sich tragen können. Diesbezüglich ist anzumerken, dass ein Filetiermesser ohnehin nur bedingt als Anglermesser zu gebrauchen ist. Die Klinge würde schnell beschädigt werden, weshalb es besser ist, das Filiermesser zu Hause zu lassen und am Gewässer lieber ein hochwertiges Taschenmesser zu nutzen.

Was die Preise betrifft, so kommt es übrigens auch stets darauf an, bei welchem Händler gekauft wird. Küchengeschäfte sind in der Tat nicht immer günstig, jedoch besteht auch die Möglichkeit, online zu kaufen. Preisbewusste Angler sollten sich bewusst online auf die Suche begeben und die Preise verschiedener Onlinehändler vergleichen, um somit auf günstige Angebote zu stoßen.