Worauf es bei einer Hardshell Jacke ankommt

Wer eine Hardshell Jacke kaufen möchte, um sie als Outdoorjacke zu tragen, sollte durchgehend auf Qualität setzen. Hier steht, was gute Jacken ausmacht.

Als Angler sollte man unbedingt über eine hochwertige Outdoorjacke verfügen. An kühlen Tagen ist es einfach wichtig, gut gekleidet zu sein. Allerdings ist hiermit nicht die Optik gemeint, sondern die Zuverlässigkeit der Kleidung: Eine gute Jacke schützt den Körper vor dem Auskühlen, sodass man sich auch trotz schlechtem Wetter problemlos im Freien aufhalten kann.

Wer sich auf der Suche nach einer guten Angeljacke befindet, sollte sich am besten nach einer Hardshell Jacke umsehen. Eine solche Jacke zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit einem vergleichsweise robusten Obermaterial ausgestattet ist. Es gelangen üblicherweise Textilien bzw. Oberstoffe zum Einsatz, die aus Kunstfaser gefertigt sind. Die Oberfläche solcher Outdoorjacken fühlt sich vergleichsweise kalt an: Man spürt relativ deutlich, dass es sich um Kunststoff handelt. Das Gegenstück wäre eine Softshell Jacke, deren Obermaterial weich ist, jedoch im Hinblick auf den Wetterschutz gewisse Nachteile mit sich bringt.

Wo die Vorteile dieser Funktionsjacken liegen

Die Vorteile von Hardshell Jacken bestehen darin, dass sie einen guten Regenschutz bieten. Hochwertige Jackenmodelle sind absolut wasserdicht, weshalb man problemlos mehrere Stunden im stärksten Dauerregen verbringen kann, ohne auch nur einen Tropfen auf der Unterkleidung abzubekommen. Außerdem sind die Jacken winddicht, was ebenfalls sehr wichtig ist, um den Körper vor dem Auskühlen zu schützen.

Früher wurden diesen Outdoorjacken häufig nachgesagt, dass sie als vergleichsweise schwer gelten und der Stoff bei Berührung bzw. bei Reibung laut raschelt. Allerdings sind diese Eigenschaften bei modernen Jacken nicht mehr anzutreffen. Inzwischen sind sogar äußerst leichte Modelle verfügbar und das Rascheln hält sich in Grenzen. Gerade wegen des guten Schutzes vor Regen und Wind sind sie als Angeljacken erstklassig geeignet.

Übrigens zeichnet sich eine gute Funktionsjacke dadurch aus, dass sie atmungsaktiv ist. Weil man selbst bei kaltem Wetter schwitzt, muss eine Atmungsaktivität gewährleistet sein: Nur wenn der Schweiz durch die Kleidung dringen kann, bleibt der Körper warm. Allerdings setzt dies voraus, dass man auch geeignete Unterkleidung (wie zum Beispiel Thermo Unterwäsche) trägt.

Die Hardshell Jacke am besten im Outdoorhandel kaufen

Eigentlich dürfte es kein Problem sein, entsprechende Funktionsjacken im Angelgeschäft zu finden. Die meisten Händler führen inzwischen gute Jacken. Allerdings ist es um die Auswahl nicht immer gut bestellt, weshalb anspruchsvolle Käufer besser ein Outdoorgeschäft aufsuchen. Dort können sie auf eine wesentlich größere Auswahl an Jacken blicken, die von namhaften Outdoorstellern stammen.

Zum Preis ist anzumerken, dass sich Geld sparen lässt, indem man über Onlineshops einkauft. Jedoch sollte man seine Jackengröße beim jeweiligen Hersteller genau kennen. Ansonsten ist es besser, im Outdoorgeschäft vor Ort einzukaufen. Dort ist es möglich, Hardshelljacken sowie auch anderen Outdoorjacken erst einmal anzuprobieren, schließlich muss die Jacke am Ende auch wirklich passen, um einen guten Schutz gewährleisten zu können.