Mit der Räuchertonne ganz einfach selber räuchern

Es lohnt sich, eine Räuchertonne zu kaufen oder sie selber zu bauen. Selbst eine einfache Tonne kann zum erstklassigen Räucherofen umgebaut werden.

Es gibt viele Angler, die das Räuchern gerne mal ausprobieren würden. Allerdings gibt es meist zwei entscheidende Probleme, die sie letztlich hiervon abhalten. Das erste Problem besteht darin, dass sie nicht wissen, wie sie die Fische räuchern müssen. Zum anderen besitzen sie keinen eigenen Räucherofen, der jedoch zwingend benötigt wird.

Allerdings sollte man sich deshalb den Genuss leckerer Räucherfische nicht entgehen lassen. Das Räuchern ist nämlich sehr einfach und einen Räucherofen kann man heutzutage schon günstig kaufen. Außerdem besteht die Möglichkeit, ihn selbst zu bauen und damit bares Geld zu sparen.

Räuchertonne günstig im Handel kaufen

Wer es bequem mag, entscheidet sich für den Kauf. Eine kurze Fahrt ins Angelgeschäft dürfte im Normalfall genügen. Schließlich gibt es heutzutage viele Angelhändler, die Räuchertonnen verkaufen. Es ist ratsam, sich ruhig für eine mittelgroße Tonne zu entscheiden. Zwar tendieren viele Angler dazu, sich erst einmal eine kleine Tonne zum Räuchern zu kaufen, doch wenn man mal größere Fische, wie zum Beispiel Aal räuchern will, braucht man auch genug Platz.

Mit welchen Kosten zu rechnen ist, hängt ganz vom jeweiligen Hersteller ab. Grundsätzlich sollte man jedoch nicht knausern. Es ist wichtig, dass die Räuchertonne hochwertig verarbeitet ist. Sie muss sich vor allem gut schließen lassen und außerdem mit einem genauen Thermometer ausgestattet sein. Viel Geld braucht man deshalb trotzdem nicht investieren. Wer die Preise von mehreren Angelshops im Internet vergleicht, wird garantiert auf ein paar günstige Angebote stoßen. Sollte man sich unsicher sein bzw. nicht wissen, ob das Räuchern etwas für einen ist, bietet es sich an, sich bei anderen Anglern umzuhören. Ggf. kann man dort einmal miträuchern oder einen Räucherofen ausleihen.

Räucheröfen kann man auch selber bauen

Wie einleitend bereits erwähnt wurde, müssen Räuchertonnen nicht zwingend im Angelladen gekauft werden. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, diese selber zu bauen. Im Grunde ist dies nicht sehr schwierig. Alles was man benötigt, ist eine entsprechende Tonne, die aus Metall gefertigt ist, ein geeignetes Thermometer sowie ein paar Werkzeuge. Eine Anleitung lädt man sich am besten online herunter. Allerdings sollte man nicht auf die erstbeste Bauanleitung zurückgreifen. Die Auswahl an Bauanleitungen ist sehr groß - ebenso wie die bestehenden Unterschiede. Besser man studiert mehrere Anweisungen, bevor man sich auf eine Bauart festlegt.

Mit welchen Kosten zu rechnen ist, hängt ganz ab, wo man die einzelnen Materialien beschaffen kann. Wenn man beispielsweise die Metalltonne erst noch kaufen muss oder man teure Edelstahlbleche im Handel kauft, kann es schnell teuer werden. Deshalb sollte man mit dem Eigenbau nichts überstürzen. Es ist immer gut, sich im Handel über die Preise für einzelne Räucheröfen zu informieren. Weil diese inzwischen so günstig geworden sind, ist es meistens sogar besser, kurzerhand einen Ofen zu kaufen.