Gute Watschuhe zum Fliegenfischen richtig auswählen

Watschuhe sind ein wichtiger Bestandteil der Watbekleidung, den Angler nicht vergessen dürfen. Erst die richtigen Schuhe machen die Wathose perfekt.

Zwar werden im Angelhandel auch Wathosen mit angeklebten Schuhen (zumeist Gummistiefel) angeboten, jedoch sind diese Hosen nicht sonderlich verbreitet. Die meisten Angler ziehen es vor, Wathosen zu kaufen, die lediglich über Füßlinge verfügen und man somit frei über das Schuhwerk entscheiden kann.

Als Schuhe gelangen so genannte Watschuhe zum Einsatz. Sie wurden speziell für das Waten entwickelt, was gleich mehrere Vorteile mit sich bringt. Dies gilt vor allem für die Aufnahme des Wassers. Würde man mit konventionellen Schuhen in das Wasser gehen, müsste man womöglich mehrere Tage lange warten, mit die Schuhe wieder trocknen. Dieses spezielle Schuhwerk trocknet deutlich schneller. Hinzu kommt eine besonders gute Isolierung, damit die Füße optimal geschützt sind. Spezielle Sohlen sorgen für eine optimierte Bodenhaftung und somit auch für einen sichereren Stand im Gewässer.

Die Auswahl an Watschuhen ist mittlerweile sehr groß

Wolle man früher spezielle Angelschuhe zum Waten kaufen, konnte man nicht gerade auf eine große Auswahl blicken. Dies hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Heutzutage ist das Angebot an Schuhen immens groß. Der damit zugenommene Wettbewerb hat sich auch auf die Qualität ausgewirkt: Noch nie zuvor wurden derart hochwertige Schuhe angeboten.

Dennoch ist es nicht unbedingt leicht, sich auf einen Hersteller oder ein Modell festzulegen. Grund sind die teilweise großen Unterschiede. Die Hersteller von Watbekleidung setzen auf verschiedene Konzepte. Somit müssen alle Angler und Fliegenfischer für sich selbst herausfinden, welchem Anbieter sie vertrauen müssen. Außerdem gilt es Feinheiten, wie beispielsweise die Sohle zu beachten. Eine lange Zeit wurden von Fliegenfischern fast nur noch Watschuhe mit Filzsohle getragen. Doch inzwischen sind die Filzsohlen wieder auf dem Rückmarsch. An einigen Gewässern ist das Tragen dieser Sohlen verboten, weil die Angler mit ihnen Erreger und andere Schädlinge von Gewässer zu Gewässer übertragen werden. Gummisohlen, die beispielsweise um Spikes ergänzt werden, erfreuen sich seit Jahren wieder einer steigenden Beliebtheit.

Watbekleidung und Zubehör gibt es nicht bei jedem Händler

Was die Auswahl zusätzlich erschweren kann, ist das Angebot der einzelnen Händler. Längst nicht jedes Angelgeschäft für Watschuhe in allen Größen von sämtlichen Herstellern. Oftmals ist das Sortiment nicht groß, was alles andere als vorteilhaft ist. Gerade wenn man Schuhwerk kauft, ist es von Vorteil, wenn sich die Möglichkeit bietet, die Schuhmodelle der einzelnen Hersteller erst einmal anzuprobieren - und das am besten in Verbindung mit der eigenen Wathose. Dementsprechend ist es auch nicht immer leicht, die Preisvorteile der Onlineshops zu nutzen. Hier befinden sich Angler und Fliegenfischer, die ihre Schuhgrößere bei den einzelnen Marken kennen, deutlich im Vorteil, weil sie es durchaus wagen können, die Watstiefel günstiger über einen Angelshop im Web oder auch über einen Angelversand zu kaufen.