Wie Watsocken für mehr Komfort sorgen

Fliegenfischer, die ihre Watbekleidung um Watsocken ergänzen, treffen eine gute Entscheidung. Die richtigen Socken machen sich schnell bezahlt.

Die meisten Fliegenfischer halten es ziemlich einfach, wenn es darum geht, in die Watkleidung zu steigen. In die Watschuhe steigen sie meist direkt - sprich die Füßlinge der Wathose stellen die unmittelbare Verbindung zwischen Fuß und Schuh dar. Hierdurch kann auch ein guter Schutz erlangt werden. Die Füße bleiben trocken und warm. Zumindest gilt dies für normale Temperaturen. Wenn es kalt wird, kann sich dies schnell ändern, weshalb es hilfreich sein kann, ergänzende Socken bzw. so genannte Watsocken zu tragen.

Die Auswahl an Watsocken hat in den vergangenen Jahren deutlich zugelegt. Im guten Fachgeschäft stößt man gleich auf mehrere Socken. Günstig sind diese zwar nicht immer, aber dafür stellen sie trotzdem eine gute Ergänzung der Angelausrüstung dar. Solange man sich für die richtigen Watstrümpfe entscheidet, erhöhen sie beim Tragen maßgeblich den Komfort.

Watsocken gibt es in verschiedenen Ausführungen

Angler, die sich auf der Suche nach ergänzenden Socken für ihre Watschuhe befinden, sollten berücksichtigen, dass es zwei unterschiedliche Arten von Socken gibt. Zum einen gibt es klassische Socken und Kniestrümpfe, die aus geeigneten Materialien (mit hohem Kunstfaseranteil) gefertigt sind. Zum anderen gibt es Socken aus Neopren. Wie man sich entscheidet, hängt vom persönlichen Geschmack und der Wassertemperatur ab. Bei sehr niedrigen Temperaturen sind die Neopren Socken natürlich die bessere Entscheidung. Das Neopren sorgt für eine zusätzliche Isolierung und hält die Füße besser warm.

Aber auch im Sommer können die Neoprensocken zu gebrauchen sein. Vor allem in Verbindung mit Watsandalen bietet sich das Tragen an. Barfuss in solchen Sandalen zu stehen, ist im Gewässer nicht immer ganz so clever. Die Socken bieten einen zusätzlichen Schutz und können einen beispielsweise vor leichten Verletzungen sowie vor einem zu starken Aufweichen der Füße bewahren.

Beim Kauf sollte man es nicht allzu schwer haben. Wie schon erwähnt wurde, gibt es einige Angelshops, die Watbekleidung in solider Auswahl präsentieren. Ansonsten gilt es sich im Internet umzusehen. Mittlerweile gibt es auch einige Onlineshops, die mit einem schönen Angebot aufwarten.