Wie gute Watstiefel gekauft werden

Jeder Angler kann erstklassige Watstiefel kaufen, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Bei Watbekleidung gilt es Qualität im richtigen Angelshop zu kaufen.

Wer beim Angeln für längere Zeit im Wasser stehen möchte, kommt um das Tragen von Watbekleidung einfach nicht herum. Am flachen Bach mag man ggf. noch auf Gummistiefel ausweichen können, doch sobald der Wasserstand ein bisschen höher ausfällt oder eine ordentliche Strömung vorherrscht, kommt man um die Wathose nicht herum. Diese bieten einen deutlich besseren Schutz und erlaubt es zudem, ganz andere Wassertiefen zu erreichen.

Nun ist es so, dass es Wathosen gibt, die über angenähte bzw. angeklebte Watschuhe verfügen. Im Regelfall handelt es sich hierbei um Gummistiefel, die von innen mit Neopren gefüttert sind. Der Tragekomfort ist nicht ganz so hoch bemessen. Wer professionell fischen und waten möchte, sollte deshalb auf eine Kombination bestehende aus Wathose und Watschuhen zurückgreifen. Schuhe bzw. Stiefel und Hose können einzeln kombiniert werden, wodurch es möglich wird, die Angelausrüstung bzw. die Watkleidung besser auf die persönlichen Bedürfnisse zurechtzuschneiden.

Watstiefel gibt es in zwei Ausführungen

Wenn von Watstiefeln gesprochen wird, ist grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Ausführungen zu unterschieden. Die erste Ausführung wurde bereits vorgestellt: Gemeint ist ein spezielles Schuhwerk, welches man über den Füßlingen der Wathose trägt. Diese Kombination ist am meisten verbreitet und bietet den mit Abstand höchsten Komfort.

Die zweite Variante besteht darin, höhere Watstiefel zu tragen. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Stiefel und Hose. Auf den ersten Blick sehen diese Stiefel so aus, als würde es sich um die abgeschnittenen Beine einer Wathose handeln. Die Watstiefel sind mit einer Neopren-Verlängerung ausgestattet, die je nach Modell bis an die Oberschenkel oder auch bis an die Hüften reicht. Diese Variante zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie vergleichsweise günstig ist und sich gut an Angelgewässern tragen lässt, bei denen man nicht tiefer als bis zum Gesäß watet.

Wie man sich entscheidet, hängt in erster Linie davon ab, an welchen Gewässern man fischen möchte. Engagierte Fliegenfischer, die verschiedene Gewässer aufsuchen und gerne auch mal hüfttief waten, sind gut damit beraten, sich für die professionelle Lösung zu entscheiden, indem sie eine vollwertige Wathose kaufen und diese um die Watschuhe ergänzen.

Watbekleidung kann man nicht in allen Angelshops kaufen

Beim Kauf haben es Angler nicht immer leicht. Gerade wenn man seine Angelausrüstung um Watstiefel ergänzen möchte, gilt es aufzupassen. Schließlich sollten sie bequem sitzen und außerdem hochwertig verarbeitet sein. Daher empfiehlt es sich, grundsätzlich beim Fachhändler bzw. in einem guten Angelgeschäft einzukaufen. Dort bietet sich die Möglichkeit, die Schuhe oder Angelstiefel erst einmal zu probieren, bevor man sich festlegt.

Wer seine Schuhgröße kennt bzw. genau weiß, welche Größe richtig ist, kann natürlich auch Onlineshops durchstöbern. Über so manchen Online-Angelshop oder auch Angelversand ist kann man günstiger einkaufen. Allerdings ist dies wirklich nur dann ratsam, wenn man genau weiß, welche Größen die richtigen sind und außerdem der Preisvorteil überzeugt.