Angelhaken auf Bachforelle gezielt wählen und sicher fangen

Wer Bachforellen fangen möchte, sollte die richtigen Angelhaken verwenden. Gute Forellenhaken tragen dazu bei, die Fische sicher zu landen.

Beim Forellenangeln greifen viele Angler auf Allroundhaken zurück. Im Grunde ist dies keine schlechte Entscheidung, da sie den typischen Forellenhaken relativ ähnlich sind bzw. sich die Unterschiede in Grenzen halten. Dennoch kann es sinnvoll sein, gezielt Forellenhaken zu kaufen. Besonders wenn man es auf Bachforellen abgesehen hat, ist dies ratsam.

Natürlich kann es vorkommen, dass die Bachforelle auch am Forellensee oder Forellenteich gefangen werden kann. Dann handelt es sich zumeist um Besitz, natürlicherweise kommen sie nämlich tatsächlich nur in Fließgewässern wie kleinen Flüssen und Bächen vor. Um dort gut zu fangen, bietet es sich an, gezielt auf Angelhaken für die Bachforelle zu setzen.

Was gute Forellenhaken auszeichnet

Bachforellenhaken müssen im Wesentlichen zwei Voraussetzungen erfüllen. Die erste Voraussetzung besteht darin, den Köder richtig zu halten. Gerade weil die Forellen ein Raubfisch ist, setzen viele Angler auf Wurm oder Made: Diese Köder gehen an Forellenseen und auch an Bächen relativ gut. Gerade im Fließgewässer ist es jedoch wichtig, dass der Köder auch am Angelhaken bleibt bzw. nicht abgespült wird. Deshalb ist es gut, wenn der Haken über kleine Widerhaken am Hakenschenkel verfügt (wie beim Wurmhaken oder Madenhaken), damit eine bessere Fixierung erfolgen kann.

Der zweite und ebenfalls sehr wichtige Punkt besteht darin, Schonhaken zu verwenden. Viele Angler schrecken hiervor zurück und entscheiden sich bewusst für Angelhaken, die mit einem Widerhaken ausgestattet sind. Sie sind der Meinung, dadurch weniger Fische zu verlieren. Allerdings ist anzumerken, dass dieser Fall nicht eintritt, wenn man richtig drillen bzw. den Fisch korrekt an der Angel führen kann.

Gerade an Fließgewässern ist es ratsam, die Bachforelle schonend zu befischen. Es kommt häufiger vor, dass untermaßige bzw. zu kleine Fische beißen, die wieder zurückgesetzt werden. Damit sie sich nicht beim Lösen der Haken verletzen, gilt es Schonhaken zu verwenden. Natürlich können auch konventionelle Angelhaken verwendet werden. Allerdings sollte man die Hakenspitze in solch einem Fall mit einer Zange andrücken. An vielen Fließgewässern ist dies mittlerweile Vorschrift. Außerdem ist es gut, größere Angelhaken zu verwenden, weil sich diese besser lösen lassen.

Angelhaken für Bachforellen gezielt kaufen

Normalerweise stellt es keine große Herausforderung dar, Forellenhaken im Handel zu finden. Sollte ein Angelladen tatsächlich nicht mit diesen Haken dienen können, muss man sich eben bei anderen Händlern umsehen. Gerade im Internet dürfte sich dies nicht schwierig gestalten. Inzwischen gibt es einige Online-Angelshops, die mit einer guten Auswahl und fairen Preisen punkten können.