Wie Angelhaken auf Raubfisch korrekt ausgewählt werden

Beim Angeln auf Raubfisch muss auf die Angelhaken verlass sein. Hochwertige Raubfischhaken mit gutem Vorfach sollte man grundsätzlich verwenden.

Im Allgemeinen gilt, dass man beim Angel nicht viel falsch machen kann, wenn man sich bei der Hakenwahl für Allroundhaken entscheidet. Eine wirklich große Anzahl an Fischen kann hiermit überlistet bzw. auch sicher gedrillt werden. Andererseits gibt es auch ein paar Ausnahmen. Dies trifft besonders für Angeln auf Raubfisch zu. Einige Fische sollte man besser mit anderen Angelhaken fangen, weil es im Drill sonst zu Schwierigkeiten kann.

Wie die meisten Angler wissen, trifft dies besonders für den Hecht zu. Seine scharfen Zähne können mit einem konventionellen Vorfach kurzen Prozess machen. Der Fisch würdige unnötigerweise im Drill verloren gehen. Deshalb ist es wichtig, ein Stahlvorfach zu verwenden. Das stählerne Vorfach sorgt für eine hohe Sicherheit, weshalb es beim Hechtangeln nicht fehlen darf.

Klassische Vorfachhaken sind eine gute Wahl

Haken um Angeln auf Raubfisch sind eigentlich nicht schwer zu besorgen. Die meisten Angelhändler führen eine breite Auswahl an Vorfachhaken, die bereits fertig gebunden sind. Mit dem Kauf diese Haken kann man als Raubfischangler nicht viel falsch machen. Die Vorfächer sind gut auf die Raubfischhaken abgestimmt, weshalb man sich auf die Produkte verlassen kann.

Bei der eigentlichen Auswahl gilt es aber dennoch aufzupassen. Gerade beim Raubfischangeln ist es wichtig, dass der Haken auch exakt auf den Köder abgestimmt ist. Um einen Wurm als Köder einzusetzen, greift man beispielsweise auf einen anderen Haken als bei einem Köderfisch zurück.

Angelhaken für Raubfische selber binden

Nicht immer findet man im Angelladen genau die Haken, die zum Raubfischangeln geeignet sind bzw. die den eigenen Vorstellungen gerecht werden. Besonders was Vorfachlänge und Vorfachstärke angeht, können teilweise unterschiedliche Vorstellungen vorherrschen. Deshalb sind einige Angler gut damit beraten, sich lose Angelhaken zu kaufen und diese dann individuell mit einer Vorfachschnur auszustatten.

Das Binden der Angelhaken stellt im Grunde überhaupt kein Problem dar. Selbst wenn man ein Stahlvorfach einarbeiten möchte, ist dies problemlos möglich. Die hierfür erforderlichen Materialien und Angelsachen kann man in jedem guten Angelshop kaufen. Im Grunde benötigt man nur geeignetes Vorfachmaterial aus Stahl, Klemmhülsen und Werkzeuge wie Klemmzange und Seitenschneider.

Wer beispielsweise Zanderhaken binden möchte, kann auch auf das Stahlvorfach verzichten. Allerdings sollte man dies nur dann tun, wenn sich mit Gewissheit keine Hechte im Angelgewässer befinden. Die typischen Zwillingshaken kann man in fast jedem Angelgeschäft kaufen. Sollte ein Händler die losen Haken nicht im Sortiment führen, sollte man sich kurzerhand in Online-Angelshops umsehen. Die Auswahl an Angelhaken, Vorfachschnüren sowie weiterem Angelzubehör ist im Web wirklich sehr groß, weshalb es einem nicht schwer fallen dürfte, fündig zu werden. Da es mittlerweile so viele Händler gibt, sollte man es sich nicht nehmen lassen, vor einem Kauf erst einmal die Preise zu vergleichen.