Wie gute Wallerhaken gewählt werden

Beim Angeln auf große Welse dürfen zuverlässige Wallerhaken nicht fehlen. Man kann gute Vorfachhaken kaufen oder sie auch selbst binden.

Wenn beim Welsangeln alles glatt läuft, kann schnell ein richtig großer und dementsprechend schwerer Fisch am Haken hängen. Verständlicherweise nimmt der Drill eines großen Wallers ein wenig mehr Zeit in Anspruch. Hierbei kann die Angelausrüstung ordentlich belastet werden. Viele Angler meinen, dass dies nur für die Angelrute und ggf. die Angelschnur gilt. Allerdings muss auch der Angelhaken einiges wegstecken können.

Wird der Köder von einem richtig großen Wels genommen, ist diese Gefahr nicht zu unterschätzen. Schwere Fische können auf den Hakenhaken einen enormen Druck ausüben. Unter Umständen biegt sich der Haken im Drill langsam aber sich auf. Sollte sich der Wallerhaken zu sehr aufbiegen, kann sich der Fisch womöglich befreien und geht dadurch verloren.

Nur hochwertige Angelhaken verwenden

Aus diesem Grund sollte man als Welsangler kein Risiko eingehen. Es ist ratsam, bei den Angelhaken nicht zu sparen. Besser ist es, bewusst Qualität zu kaufen. Wer wegen ein paar Cent an den Haken spart, bezahlt dies möglicherweise mit dem Verlust eines großen Fisches. Folglich sollte man nicht zu sehr auf den Preis geachtet werden.

Eigentlich ist es auch nicht schwierig, geeignete Welshaken auszuwählen. In den meisten Angelgeschäften können Angler auf eine schöne Auswahl unterschiedlicher Vorfachhaken blicken, die es bereits fertig gebunden zu kaufen gibt. Gegen den Kauf dieser Haken ist nichts einzuwenden, solange man sich für Markenqualität entscheidet. Heutzutage sind Angelhaken erhältlich, die erstklassig gebunden sind und somit über belastbare Vorfächer verfügen. Dies gilt auch für Drillingshaken, die an Stahlvorfächern verkauft werden.

Einige Profis binden ihre Wallerhaken selbst

Natürlich muss man nicht auf gebundene Vorfachhaken zurückgreifen. Es gibt Angler, die relativ hohe Anforderungen stellen und deshalb ihre Haken selber binden möchten. Im Grunde ist dies sogar die beste Variante: Angler, die ihre Angelhaken selbst knoten, können auf die Belastbarkeit einen größeren Einfluss nehmen. Zunächst einmal ist es möglich, besonders hochwertige und dementsprechend belastbare Angelhaken auszuwählen, die man in fast jedem guten Angelshop preiswert kaufen kann. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, das Vorfach exakt auf die persönlichen Anforderungen abzustimmen, da man Vorfachstärke und Vorfachlänge selbst festlegt.

Wer seine Haken selbst binden möchte, sollte dies nur tun, wenn auf erstklassiges Angelzubehör bzw. hochwertige Haken und Vorfachmaterialien zurückgegriffen wird. In solch einem Fall lässt sich eine erstklassige Qualität bei den Vorfachhaken erzielen. Natürlich muss man auch die Angelknoten beherrschen, doch letzten Endes ist dies eine reine Sache der Übung.