Zanderpose zur Köderpräsentation richtig einsetzen

Man braucht keine spezielle Zanderpose kaufen, um Köderfisch oder Fischfetzen richtig anzubieten. Die Pose muss vor allem richtig ausgebleit sein.

Beim Zander handelt es sich um einen Raubfisch, der mit mehreren Angelmethoden überlistet werden kann. Viele Angler greifen beispielsweise zur Spinnrute, um diesem Raubfisch nachzustellen. Allerdings muss man nicht zwingend mit Kunstköder angeln, um den Zander zu erwischen. Auch mit Naturködern bzw. mit Köderfisch und Fischfetzen ist es möglich, dem Räuber nachzustellen.

Das Zanderangeln mit Naturködern gilt als äußerst aussichtsreich, insbesondere im Hinblick auf den Fang kapitaler Exemplare. Die Praxis zeigt, dass sich vor allem die größeren Zander eher mit dem Köderfisch als mit Kunstködern überlisten lassen. Kein Wunder, dass sich einige Angler an entsprechenden Montagen versuchen.

Eine der mit Abstand beliebtesten Angelmontagen ist die Posenmontage. Sie ist vor allem deshalb so beliebt, weil sie leicht umzusetzen ist. Man benötigt ausschließlich eine Pose mit ausreichender Tragkraft, um den Angelköder auf der gewünschten Höhe präsentieren zu können. Viele Angler greifen deshalb bewusst auf eine Zanderpose zurück.

Die Tragkraft muss abgestimmt sein

Was die Tragkraft der Raubfischpose angeht, so ist deren Bedeutung nicht zu unterschätzen. Auf der einen Seite müssen Köderfisch oder Fischfetzen sicher gehalten werden, weshalb eine ordentliche Tragkraft benötigt wird. Dennoch muss es möglich sein, die Pose genau auszubleien. Dies ist wichtig, damit der Raubfisch bei der Aufnahme des Köders möglichst keinen Widerstand spürt.

Dementsprechend kann die Größe des Köders maßgeblich über die benötigte Tragkraft der Raubfischpose entscheiden. Als Raubfischangler ist man daher gut damit beraten, gleich mehrere Zanderposen mit unterschiedlicher Tragkraft anzuschaffen, damit man wählen kann. Außerdem sollten die Posen hochwertig verarbeitet sein, damit sie über lange Zeit ohne Probleme eingesetzt werden.

Zanderposen am besten im Set kaufen

Gute Posen zum Angeln auf Zander zu finden, ist eigentlich nicht schwierig. In jedem halbwegs vernünftig ausgestatteten Angelgeschäft kann auf eine solide Auswahl an Raubfischposen geblickt werden. Falls man nichts findet, durchstöbert man einfach mehrere Online-Angelshops.

Bei der Auswahl sollte man sich überlegen, ob es sich anbietet, gleich ein ganzes Posen-Set zu kaufen. Wie schon erwähnt wurde, kann man mit einer einzelnen Zanderpose nur bedingt etwas anfangen. Ein Set verschafft die benötigte Flexibilität und zugleich kann man auch noch Geld sparen. Gegenüber dem Einzelkauf spart man bei einem Set für gewöhnlich bares Geld.