Welche Größe muss ein guter Angel Kescher haben?

Anzeige

Frage von: Jonathan R.

Ich bin noch nicht sehr lange ein Angler, weshalb ich bisher immer ohne Angel Kescher gefischt habe. Allerdings habe ich gemerkt, dass man größere Frische, wie zum Beispiel Forellen, nicht immer so an Land ziehen oder aus dem Wasser heben kann.

Eigentlich ist klar, dass ich einen Kescher kaufen muss. Aber worauf kommt es an. Mir fällt zum Beispiel auf, dass einige Kescher einen klappbaren Kescherkopf haben, andere hingegen nicht. Auch die Kescherstangen sind manchmal unterschiedlich geformt. Was ist für mich am besten?

Antwort:

Für welchen Angel Kescher man sich am besten entscheidet, hängt ganz davon ab, auf welche Fische man angelt. Wer nicht gerade auf Karpfen angelt, sondern mehr im Bereich der anderen Friedfische oder Forellen unterwegs ist, dürfte auch mit einem Kescher von mittlerer Größe zurechtkommen. Ganz kleine Kescher kauft man besser nicht, weil man sich damit beim Landen der Fische unnötig schwer tut. Ein mittelgroßes Modell ist immer gut, zumal man heutzutage auch große Kescher schon wirklich günstig kaufen kann.

Wer Qualität kaufen möchte, sollte sich für einen Kescher zum Angeln entscheiden, der über einen stabilen Kescherkopf und ein abnehmbares Keschernetz verfügt. Die paar Euro mehr machen sich am Preis kaum bemerkbar und lohnen sich wirklich.

Nächste Frage: Wo ist ein Angelboot mit Trailer günstig zu mieten?

Anzeige