Was ist beim Falteimer das beste Material?

Anzeige

Frage von: Stippfischen Fan

Beim Stippen habe ich schon mehrere Falteimer für das Lockfutter verwendet, jedoch gehen die immer wieder kaputt. Allerdings habe ich bisher auch immer sehr günstige Eimer verwendet. Meist reist der Stoff einfach ein, sodass Wasser und Lockfutter austreten. Jetzt will ich mal nachfragen, aus welchem Material ein solcher Eimer gefertigt sein sollte.

Antwort:

Dass die billigen Falteimer schon nach kurzer Zeit defekt sind, liegt in der Tat am Material. Häufig wird nur billiger Nylonstoff genommen, der sich mit der Zeit durchscheuert. Oder der Stoff reißt einfach ein. Aber diese Eimer haben noch einen anderen Nachteil: Sind sind nicht immer wasserdicht. Das Nylon schützt nicht immer optimal, weshalb es besser ist, gleich Qualität zu kaufen, damit man beim Anfüttern nicht mit unnötigen Problemen zu kämpfen hat.

Faltbare Eimer von hoher Qualität sind aus einem Material gefertigt, das über einen PVC-Überzeug verfügt. Im Grunde musst du die Eimer im Angelladen nur mal in die Hände nehmen. Schnell merkt man, ob es sich um ein dickes und somit stabiles Material handelt oder ob man besser die Finger davon lässt. Übrigens müssen die guten Eimer nicht teuer sein. Faltbare Mischeimer für Lockfutter sind durchaus für Preise zwischen 10 und 20 Euro zu haben. Gerade über Onlineshops findet man mehrere, sehr gute bzw. brauchbare Eimermodelle.

Nächste Frage: Wie gelingt das Filetieren von Fisch auch als Anfänger?

Anzeige