Welches Karpfen Futter ist beim Angeln am besten?

Anzeige

Frage von: Oli78

Wenn es um das Anfüttern von Karpfen geht, bin ich mir immer wieder unschlüssig. Ich befische einen Baggersee, an dem es ein paar Karpfenprofis gibt, die immer wieder richtig große Exemplare an Land ziehen. Zwar fange ich meine Karpfen ebenfalls, aber nicht so häufig und auch keine so großen Fische.

Meiner Meinung nach kann es nur am Karpfen Futter liegen. Meine Montagen sind nämlich gut und stimmen mit den Angelmontagen der anderen Karpfenangler weitgehend überein. Außerdem fällt mir auf, dass viele Karpfenprofis nicht verraten, wie sie ihre Boilies überhaupt anmischen, zumal ich nicht weiß, ob überhaupt immer mit Boilies angefüttert wird. Weil ich nicht mehr weiter weiß, hätte ich gerne eure Meinung gehört.

Antwort:

Das Angeln auf große Karpfen ist eine Form des Fischens, die man erst einmal beherrschen muss. Eine gute Ausrüstung reicht nicht, tatsächlich kommt es auf Erfahrung und Fachwissen an. Deine Idee, dass es am Karpfenfutter bzw. am Karpfen Köder liegt, kann durchaus zutreffen. Womöglich nutzen die anderen Karpfenangler in der Tat ein Futter, das besser fängt.

Hier ist es natürlich die Frage, ob es ausschließlich um das Lockfutter oder um den eigentlichen Köder geht. Üblicherweise werden Großkarpfen mit Boilies gefangen. Boilies sind zweifelsfrei die besten Karpfenköder überhaupt. Beim Anfüttern werden sie ebenfalls verwendet, schließlich befindet sich derselbe Köder am Haken.

Daher solltest du nicht mischen. Füttere grundsätzlich mit dem Köder an, der sich am Angelhaken befindet. Nun stellt sich die Frage, ob du deine Karpfen Köder selbst zubereitet oder sie kaufst. Inzwischen gibt es wirklich gute Boilies im Handel. Versuche dich mal an den hochwertigen Produkten und eventuell findest du ja doch heraus, welche Geschmacks- oder Duftrichtung die erfolgreichen Angler verwenden. Sollten die ihre Köder nicht selber machen, findet man fast immer Verpackungen, die einiges über die Köderherkunft verraten. Ansonsten heißt es, einfach am Ball zu bleiben und gezielt zu angeln. Nicht immer nur massenhaft anfüttern, sondern die Köder immer exakt auslegen und nur ein wenig anfüttern. Mit der Zeit werden sich die großen Karpfen garantiert melden.

Nächste Frage: Was sind eure besten Karpfen Tipps zum Angeln?

Anzeige