Habt Ihr zum Meeresangeln gute Tipps?

Anzeige

Frage von: Andreas

Bisher bin ich noch nicht häufig beim Meeresangeln gewesen. Allerdings habe ich vor, das in Zukunft häufiger zu tun. Ein paar Dorsche konnte ich an der Nordsee bereits fangen, doch trotzdem würde ich mich noch als Anfänger bezeichnen. Gerade wenn ich von der Brandung aus fische, klappt es noch nicht sonderlich gut. Habt ihr ein paar Tipps, damit ich neben dem Dorsch auch noch andere Meeresfische überlisten kann, wie zum Beispiel Hering oder Makrele? Ach ja, ich setze zumeist auf das Brandungsangeln, da mir Ausfahrten mit dem Kutter zu teuer sind.

Antwort:

Das mit dem Brandungsangeln ist so eine Sache für sich. Wir haben zwar viel Erfahrung, doch was das Meeresangeln betrifft, so müssen wir einfach eingestehen, dass wir davon nicht viel Ahnung haben. Fakt ist, dass es vor allem auf eine gute Köderpräsentation und die Wurfweite ankommt. Meistens ist es einfach besser, über gute Meeresruten zu verfügen, damit man eine gute Wurfweite erzielt. Je weiter draußen man die Köder beim Meeresangeln anbietet, desto besser ist es um die Fangchancen bestellt.

Falls du noch keine richtige Meeresrute besitzen solltest, würde es sich anbieten, in gutes Angelgerät zu investieren. Aber auch deine Montagen müssen überzeugen und die Köder wollen exakt auf die Zielfische abgestimmt sein. Sofern es möglich ist, versuche doch anderen Meeresanglern über die Schulter zu schauen, damit du etwas lernen kannst. Ansonsten würde es sich empfehlen, Fachliteratur zu lesen.

Nächste Frage: Wie gelingt das Meerforelle angeln am sichersten?

Anzeige