Welche Multirollen zum Spinnfischen sind ein Kauftipp?

Anzeige

Frage von: Wendelin

Bisher habe ich beim Spinnfischen immer auf die Stationärrolle gesetzt. Allerdings sieht man gerade in Angelvideos immer wieder, dass viele erfolgreiche Spinnfischer vor allem auf die Multirolle setzen. Nun ist es zwar so, dass ich von Multirollen überhaupt keine Ahnung habe, die in der Praxis jedoch unbedingt mal ausprobieren möchte. Könnt Ihr eine bestimmte Rolle empfehlen? Am liebsten wäre mir natürlich ein preiswertes Einstiegsmodell, das ich erstmal testen kann. Die Qualität sollte aber trotzdem überzeugend sein.

Antwort:

Multirollen sind beim Spinnfischen in der Tat sehr beleibt. So manchem Angler macht es einfach mehr Spaß, auf diese Weise zu fischen. Über die Vor- und Nachteile wird häufig gestritten. Im Endeffekt muss jeder ausprobieren und für sich selbst herausfinden, mit welcher Spinnrolle er besser klar kommt. Zum Test können wir nur raten. Allgemein ist es gut, immer wieder neue Angelgeräte auszuprobieren.

Im Angelshop könntest du womöglich Schwierigkeiten beim Auswählen bekommen, wenn du dich nach einer Multirolle erkundigst. Die klassischen Rollen dieser Art werden beim Meeresangeln eingesetzt. Frage besser nach einer Baitcastrolle oder Baitcasterrolle. Diese Angelrollen sind wesentlich leichter und speziell für das Spinnfischen geschaffen. Teilweise beginnen die Preise schon ab 40 bis 50 Euro. Allerdings machen erfahrene Angler immer wieder darauf aufmerksam, dass man gut 100 Euro auf den Tisch legen sollte, um ein Baitcastrolle zu kaufen, die qualitativ überzeugen kann. Spare daher nicht an der falschen Stelle. Wenn du sparen möchtest, sieh dich nach Onlineshops um und vergleiche deren Preise, um dann günstig bestellen zu können.

Nächste Frage: Was sind zum Nachtangeln eure besten Tipps?

Anzeige