Welche Polarisationsbrillen erlauben die beste Sicht?

Anzeige

Frage von: Neumann

Bisher habe ich von Polbrillen nicht viel gehalten, weil ich dachte, dass man sie schlichtweg nicht benötigt. Inzwischen weiß ich aber, dass das nicht stimmt. Wir waren an einem Bach auf Forellen fischen. Ein Kumpel hat mir seine Polarisationsbrille gegeben und ich habe sofort einen gewaltigen Unterschied bemerkt, weil man die Fische auf einmal sehen konnte. Nun will ich mir auch eine solche Brille kaufen. Da im Angelshop verschiedene Polarisationsbrillen angeboten werden, bin ich jedoch unschlüssig. Schließlich gibt es verschiedene Farben der Brillengläser und außerdem auch ganz unterschiedliche Preisklasse. Kann man durch eine Polbrille, die 100 Euro kostet, besser sehen als durch eine Brille für 10 Euro?

Mir ist zum Beispiel aufgefallen, dass es über online Angelshops möglich ist, Pilker im Set zu kaufen. Ist es eine gute Entscheidung, ein Pilkerset zu kaufen oder kauft man diese Köder besser einzeln?

Antwort:

Was den Nutzen betrifft, so stimmen wir dir voll und ganz zu. Je nach Gewässer und Lichtsituation kann es sich richtig lohnen, eine polarisierende Brille zu tragen. Es ist dann durchaus möglich, die Fische zu sehen. Beim Spinnfischen und Fliegenfischen lassen sich die Chancen dadurch maßgeblich erhöhen.

Unterschiede zwischen den einzelnen Polarisationsbrillen bzw. zwischen den Modellen und Hersteller gibt es natürlich schon. Allerdings sind diese meist nicht groß. Anfängern raten wir dazu, eine günstige Polarisationsbrille zu kaufen. Solange diese von einem namhaften Hersteller gefertigt wurde und zum Beispiel über einen ergänzenden UV-Schutz verfügt, bietet sich der Kauf an. Die Unterschiede sind wirklich gering. Nur weil man 100 Euro bezahlt, kann man nicht besser bzw. tiefer oder weiter in das entspiegelte Wasser blicken. Anders sieht es lediglich dann aus, wenn man Brillenträger ist und keinen Aufsteckclip verwenden möchte. Wer häufig angelt, ist ggf. gut damit beraten, sich eine Polbrille in Sehstärke anfertigen zu lassen. Allerdings kann dies auch mal schnell 200 Euro oder mehr kosten.

Ach ja, einen Tipp haben wir noch: Wer Qualität sucht, entscheidet sich für eine Brille, die auch seitlich verdeckt ist. Somit gelangt weniger Streulicht in die Brille, was für eine bessere Entspiegelung sorgt.

Nächste Frage: Was ist beim Popper Angeln die ideale Köderführung?

Anzeige