Wie gut sind Rapala Wobbler tatsächlich?

Anzeige

Frage von: M. Huonker

Mit dem Wobbler fische ich erst seit relativ kurzer Zeit, konnte aber schon ein paar gute Hechte und Zander fangen. Bisher habe ich auf Billig-Wobbler gesetzt. Meine Freunde sagen, dass es sich wirklich lohnt, Rapala Wobbler zu kaufen. Angeblich sollen die so gut schwimmen und die Fische regelrecht zum Biss verführen. Stimmt das denn? Auf der einen Seite würde ich das ja mal gerne ausprobieren, doch auf der anderen Seite sind diese Qualitätswobbler natürlich nicht so günstig.

Antwort:

Die Verbreitung dieser Wobbler ist immens groß. Dies hat einen einfachen Grund: Kunstköder von Rapala genießen einen sehr gute Ruf und sind letztlich auf der ganzen Welt bekannt. Deshalb kann man mit dem Kauf auch nicht viel falsch machen. Wer sich für Rapala Wobbler entscheidet, befindet sich auf der sicheren Seite.

Allerdings können sich die einzelnen Modelle stark voneinander unterschieden, insbesondere was die Tauchtiefe und das Schwimmverhalten betrifft. Deshalb sollte man nicht blind ins Regal greifen, sondern sich die Wobblermodelle vor dem Kauf ansehen. Was die Preise betrifft, so unterliegen diese je nach Händler deutlichen Schwankungen. Wir kaufen unsere Wobbler fast ausschließlich online, weil sie dort zumeist deutlich günstiger als im Angelladen sind.

Nächste Frage: Welche Regenbogenforellenhaken soll ich kaufen?

Anzeige