Welchen Setzkescher soll ich kaufen?

Anzeige

Frage von: Alex

Ich habe mir überlegt, einen Setzkescher zu kaufen, um darin meine gefangenen Fische einlagern bzw. am Gewässer frisch halten zu können. Aber mir fällt auf, dass es nur noch wenige Angelhändler gibt, bei denen man solche Kescher kaufen und dabei eine große Auswahl finden kann. Welchen Setzkescher würdet Ihr mir daher empfehlen? Ich würde den Kescher auch online bestellen, wenn er dann günstiger ist.

Antwort:

Im Zusammenhang mit dem Setzkescher stellt sich immer die Frage, ob dieser überhaupt erlaubt bzw. gestattet ist. Teilweise ist der Einsatz nämlich verboten. Es gibt mehrere Bundesländer, in denen die Nutzung von Setzkeschern verboten ist. Dies sollte man im Vorfeld abklären, damit man nicht einen Kescher erwirbt, den man später gar nicht benutzen darf. Auch in Bundesländern, in denen der Einsatz erlaubt ist, kann man trotzdem vor einem Problem stehen: An einigen Gewässern ist der Einsatz trotzdem nicht gestattet.

Falls der Einsatz erlaubt ist, muss der Kescher bestimmten Anforderungen gerecht wird. Zumeist ist ein Durchmesser von mindestens 50 Zentimetern vorgeschrieben und das Netzmaterial muss außerdem Knotenfrei sein, um somit die Schleimhaut der Fische zu schützen.

Wegen all dieser Punkte sollte man sich überlegen, ob sich der Einsatz überhaupt lohnt. Es geht auch ohne Kescher dieser Art. Gefangene Fisch können auch unmittelbar getötet und dann in einer Kühlbox aufbewahrt werden.

Nächste Frage: Wie günstig kann eine gute Sitzkiepe sein?

Anzeige