Wie ist ein leichter Stopperknoten umzusetzen?

Anzeige

Frage von: Grit Busemann

Ich kenne einen Angler, der sich seine Schnurstopper immer selbst knotet. Diese Idee finde ich richtig gut, weil man eigentlich viel Geld sparen kann. Sowie ich das sehe, knotet er einfach einen Faden um die Hauptschnur. Allerdings weiß ich nicht, wie er das macht. Könnt Ihr mir sagen, wie das mit dem Stopperknoten funktioniert?

Antwort:

Es kommt aber nur noch ganz selten vor, dass Angler diesen Aufwand betreiben (auch wenn es eigentlich gar kein Aufwand ist) und eigene Schnurstopper anfertigen. Dabei ist es in der Tat ganz einfach, sich einen Schnurstopper auf die Angelschnur zu knoten. Der Stopperknoten ist ohnehin ganz leicht durchzuführen. Man legt mit dem Stopperfaden eine Schlaufe an die Angelschnur. Nur nimmt man das eine Ende und wickelt es mehrfach um die Schlaufe und die anliegende Schnur. Schon ein paar Wicklungen des Fadens reichen aus. Dann braucht man den Faden nur noch anziehen bzw. den Knoten zu schließen. Schon hat man einen sicheren Schnurstopper gefertigt.

Generell wäre es toll, wenn sich mehr Angler mit Knoten bzw. der Knotenkunde auseinandersetzen. Es lohnt sich, die wichtigsten Angelknoten zu beherrschen, um sichere Schnurverbindungen herstellen zu können.

Nächste Frage: Kann man auf Stör in Deutschland angeln?

Anzeige